Wie wir Kinder mit Autismus unterstützen

Wie wir Kinder mit Autismus unterstützen

Wie wir Kinder mit Autismus unterstützen

Beim Unterrichten von Schülern und Schülerinnen mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) kann eine Reihe von verschiedenen Ansätzen verwendet werden, die nachweislich positive Ergebnisse liefern. Obwohl man immer bedenken muss, dass jeder Schüler und jede Schülerin und seine Bedürfnisse einzigartig sind, gibt es keine Notwendigkeit, das Rad jedes Mal neu zu erfinden, wenn Sie mit einem anderen Kind arbeiten.

Egal, ob Sie schon seit Jahrzehnten mit Schülern und Schülerinnen mit ASS arbeiten oder ob Sie gerade erst damit anfangen, hier sind eine Handvoll Techniken, die von ganzen Systemen bis hin zu Tricks mit gesundem Menschenverstand reichen, welche Ihnen und den Schülern, mit denen Sie arbeiten, zu mehr Erfolg verhelfen werden.

1. VERWENDEN SIE EINFACHE SPRACHE

Einfache und konkrete Sprache, vor allem wenn die verwendeten Wörter visueller Natur sind und von visuellen Hilfen begleitet werden, ist für Schüler und Schülerinnen auf dem Spektrum leichter zu interpretieren als abstrakte oder metaphorische Sprache. Während es in Ihrer Natur liegen mag, die Gründe hinter einer Aktivität oder Aufgabe zu erläutern, kann eine solche Darstellung und Abstraktion für den Schüler mit ASS verwirrend und frustrierend sein.

Eine schnörkellose, geradlinige, konkrete Sprache wird leichter verstanden, weshalb es auch am besten ist, Redewendungen, Sarkasmus und lange Sätze zu vermeiden.

2. GEBEN SIE BEGRENZTE, KLARE WAHLMÖGLICHKEITEN

Für viele Schüler und Schülerinnen mit ASS kann es fast unmöglich werden, eine Wahl zu treffen, wenn man ihnen eine große Auswahl an Optionen zur Verfügung stellt. Ebenso können Wahlmöglichkeiten, die Nuancen haben, eine unwillkommene und nicht zu bewältigende Herausforderung darstellen. Aufgrund dieser Tatsache ist es wichtig, dass die Auswahlmöglichkeiten, die den Kindern präsentiert werden, sowohl klar als auch begrenzt sind. Diese Regel sollte sowohl bei Aufgaben als auch bei persönliche Entscheidungen angewendet werden.

Wenn Sie beispielsweise mit einem Kind daran arbeiten, herauszufinden, welche Form als “Dreieck” bezeichnet wird, geben Sie ihm nur zwei oder drei Optionen zur Auswahl. Ebenso sollten Sie, wenn Sie einem Schüler helfen, eine Entscheidung über etwas zu treffen – sagen wir, was er zu Mittag essen soll – vermeiden, ihm eine Unzahl von Optionen oder gar keine Optionen zu geben. Geben Sie dem Schüler stattdessen einige wenige, klare Wahlmöglichkeiten – “Möchtest du Spaghetti oder ein Sandwich?”

3. SEIEN SIE SANFT IN DER KRITIK

Wie alle Kinder und Jugendlichen brauchen autistische Schüler und Schülerinnen Ehrlichkeit, Anleitung und Rückmeldung darüber, wann sie Aufgaben richtig erledigen und wann nicht, aber es ist wichtig, immer sanft im Ton und in den Worten zu sein, wenn Sie Korrektur oder Kritik anbieten. Der Tonfall verursacht wegen der Bedeutungsverschiebungen, die er vermitteln kann, erhebliche Schwierigkeiten für jeden auf dem Spektrum.

Selbst in nicht-tonalen Sprachen können Elemente der Sprache wie Tonhöhe, Tempo und Tonfall die Bedeutung eines Satzes verändern. Wenn Sie Kritik äußern, ist es daher wichtig, einen sanften, gleichmäßigen Tonfall zu verwenden. Ein wütender oder lauter Tonfall trübt die Bedeutung, da die erhöhte Lautstärke und Energie oft das, was Sie sagen, völlig in den Hintergrund stellt.

4. ANGEWANDTE VERHALTENSANALYSE (ABA)

ABA ist ein systematischer Ansatz, der das Verhalten eines Schülers beurteilt und bewertet und Interventionen anwendet, um zu versuchen, es zu ändern. Vom Verstehen der Funktion eines Verhaltens bis hin zur Kontrolle der Umgebung des Schülers hat sich ABA als erfolgreich erwiesen, um das Verhalten der Betroffenen zu beeinflussen. Elemente der Angewandten Verhaltensanalyse umfassen:

  • Interventionen, die von einem ausgebildeten Verhaltensanalytiker entwickelt werden
  • Entwicklung von Behandlungszielen, die das Erreichen einer größeren Unabhängigkeit des Kindes sowohl jetzt als auch in der Zukunft betonen
  • Training für Eltern und Betreuer, damit ABA auch zu Hause fortgesetzt werden kann
  • Reichlich positive Verstärkung für gewünschte Verhaltensweisen
  • Keine Verstärkung für Verhaltensweisen, die das Lernen behindern oder gar schädlich sein können

5. SENSORISCHE PROBLEME LÖSEN

Verhaltensprobleme bei Betroffenen kommen oft nach einer Erfahrung von sensorischem Unbehagen, das die ganze Bandbreite der Sinne umfassen kann. Vom Brummen und Blinken der Leuchtstoffröhre bis hin zum Tuscheln der anderen Kinder, können Schüler auf dem Spektrum mit sensorischen Erfahrungen kämpfen, die sie dann daran hindern, ordentlich am Unterricht teilzunehmen, sich wie gewünscht zu verhalten und zu lernen. Wenn ein Kind mit ASS eine deutliche Verhaltensänderung zeigt, suchen Sie zuerst nach einer sensorischen Quelle für das Problem.

6. DISCRETE TRIAL TRAINING (DTT)

Auch bekannt als das Lovaas Modell, verwendet DTT positive Verstärkung, um sich auf die Veränderung von Fähigkeiten und Verhaltensweisen zu konzentrieren. Dies geschieht indem jede in kleinere Schritte unterteilt wird, die zusammen mit Aufforderungen gelehrt werden, bis der Schüler die Schritte beherrscht, die erforderlich sind, um eine bestimmte Fähigkeit oder Verhaltensweise auszuführen. Basierend auf der Forschung und den Erkenntnissen der Angewandten Verhaltensanalyse, nutzt DTT fünf primäre Techniken:

  • Identifizierung der Bestandteile einer bestimmten Fähigkeit oder eines bestimmten Verhaltens
  • Unterweisung des Schülers oder der Schülerin in diesen Bestandteilen, bis jeder einzelne Teil beherrscht wird
  • Intensive Trainingseinheiten
  • Die Verwendung von Aufforderungen zu Beginn der Intervention und die abnehmende Verwendung von Aufforderungen, wenn der Schüler lernt
  • Verwendung von positiver Verstärkung, um die Beibehaltung der Komponenten und Fähigkeiten zu erhöhen

Je mehr Forschung es über ASS gibt, desto klarer wird, wie die Welt für diese Kinder aussieht. Basierend auf dem, was bis jetzt von dieser Welt bekannt ist, funktionieren diese Systeme und Techniken sowohl für Lehrkräfte als auch für die Kinder und Jugendlichen, die sie unterrichten. 

Schauen Sie sich hier unseren Blog über die Unterstützung von Kindern mit ADHS an.

Wenn Sie Ihrem Kind nach der Schule noch eine ausgebildeten Nachhilfeservice zur Seite stellen möchten, die bei der Strukturierung und Organisation helfen kann, haben wir genau das Richtige für Sie. Bei Good Tutors Finder haben wir nur handverlesene Nachhilfelehrer und -lehrerinnen, die sich mit diesen und anderen Strategien gut auskennen und sie anwenden können, egal ob es sich um IB Diplom, IGCSE, AP oder niedrigere Klassenstufen handelt. Mathematik, Naturwissenschaften, Physik, Deutsch, Französisch, Englisch und mehr, egal welches Fach schwierig ist, unsere Nachhilfelehrer können helfen.

Unsere Nachhilfelehrer sind Online und überall in der Schweiz verfügbar, einschließlich Zürich, Basel, Bern, Zug, Genf, Lausanne und allen anderen Städten.

Informieren Sie sich und buchen Sie Ihren Tutor oder Ihre Tutorin noch heute.

Wir unterstützen Sie gerne

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar